Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis in deinem Umgang mit Canon und unserer Website zu bieten. Erfahre mehr über unsere Verwendung von Cookies und ändere deine Cookie-Einstellungen hier. Du stimmst unserer Verwendung von Cookies auf deinem Gerät zu, indem du weiterhin unsere Webseite verwendest, oder per Klick auf Annehmen.

Canon Academy

Vlogging und Streaming mit EOS Kameras

Mit der EOS M50 Mark II professionelle Vlogs erstellen

Lesedauer ca. 5 Minuten
Hilfreich?

Vlogging wird in der heutigen Zeit von Social Media & Co. immer wichtiger. Influencer oder Content Creator machen rege Gebrauch davon.
 
Vorab eine kurze Definition zum Wort Vlogging: Vlogging meint, dass man mithilfe von Videoaufnahmen ein Ereignis, ein Projekt oder seinen Alltag dokumentiert, oder ein Tagebuch führt und so den Zuschauer aus einer persönlichen oder privaten Perspektive einbezieht in die jeweiligen Ereignisse.

Kompakt und leicht: EOS M50 Mark II mit EF-M 22mm "Pancake" Objektiv + Mikrofon mit Windschutz

Die Vlogging-Werkzeuge
Um ein Vlog in guter Qualität aufzunehmen, sollten einige Dinge beachtet werden. Das wichtigste "Werkzeug" ist dabei eine geeignete Kamera. Da man seine Kamera als Vlogger in vielen Situationen auch unterwegs nutzen möchte, sollte das Gesamtpaket kompakt und leicht sein. Eine schwere und klobige Kamera wird man fürs Vlogging selten einsetzen, da sie in spontanen Aufnahmesitationen unpraktisch ist.

Zur Vlogging-Ausrüstung gehört natürlich auch passende Objektiv, am besten eignet sich hier ein Weitwinkelobjektiv für Selfie-Aufnahmen und ein Zoomobjektiv für Situationen, in denen man optisch näher am Motiv dran sein möchte.

Zum guten Ton gehört ein Mikrofon 
Ein weiteres wichtiges Thema ist die Tonaufnahme. Audio ist in vielen Situationen mindestens genauso wichtig wie das Bild. Wenn man einen guten Ton hat, bleibt der Zuschauer am Ball und wird nicht durch Störgeräusche etc. vom eigentlichen Thema abgelenkt. Für den guten Ton sorgt ein gutes Mikrofon.

Aus der Hand vloggen
Um das Filmen aus der Hand über einen längeren Zeitraum "durchhalten" zu können, gehört die Kamera an ein Stativ, das einen Handgriff integriert hat. Mit einem "Gorillapod" kannst du die Kamera festhalten, aber auch an einer Tür oder einem Baum oder Geländer befestigen.
Ein Stativ dient allgemein dazu, die Kamera während einer Vlogging-Sequenz abzulegen, denn es gibt häufig Situationen, in denen man an herumwerkelt oder etwas zeigen möchte und dabei die Kamera nicht in der Hand halten kann oder möchte.
 
Kamera, Objektiv, Mikrofon und Handstativ: Diese vier „Werkzeuge“ sind die Basis für einen guten und hochwertigen Vlog.
 
Vlogger-Kamera mit System: EOS M50 Mark II
Um so ein Setup genauer zu betrachten, bietet sich die EOS M50 Mark II in Kombination mit dem EF-M 15-45mm F3.5-6.3 IS STM Objektiv an. Zusammen mit dem Mikrofon DM-E100 + Windschutz ("Deathcat") und dem Handstativ HG-100TBR ergibt sich ein Paket mit umfassenden Möglichkeiten.
Zum einen haben wir hier ein wirklich sehr kompaktes Setup, ohne auf Qualität verzichten zu müssen. Wir haben hier eine Auflösung von 4K (UHD), was ideal ist für Vlogger, um knackig scharfe Videos auszunehmen. Zum anderen bietet das 4K-Format große Reserven für die Nachbearbeitung des Videos, z. B. um den finalen Bildausschnitt festzulegen. Wenn der Vlog in Full HD (1.920x1.280) exportiert wird – was für mehr als 90% der Fälle gilt – sind entsprechende Bildausschnitte ohne Qualitätsverlust möglich.
 
Zudem bringt die EOS M50 Mark II einen Vertikal-Videomodus mit, was das Filmen von Videos für Social Mediaplattformen wie Instagram und Co. vereinfacht.

Um einen ruckelfreien Vlog zu filmen zu können, ist eine digitale Bildstabilisierung integriert, die jeder Vlogger schätzen wird, der schon mal ohne Bildstabilisator aufgenommen hat.

Der Augen-AF ist eine große Hilfe beim Vloggen, da man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann und die Kamera fortlaufend automatisch auf die Augen des Protagonisten scharfstellt.
Mit an Bord sind Bluetooth und WiFi, um die Kamera drahtlos steuern zu können und Daten zu übertragen.

Live auf YouTube streamen
Der Clou der EOS M50 Mark II ist, dass du einen Livestream auf YouTube ohne Umweg über einen Computer machen kannst. Um den Livestream direkt von der Kamera führen zu können, wird lediglich ein YouTube Live Account benötigt. Ein tolles Feature dabei ist auch, dass man sein Mobiltelefon benutzen kann, um live zu gehen.
 
Für Livestreamer, die über eine Capture Card oder das EOS Webcam Utility Programm streamen möchten, bietet die EOS M50 Mark II zudem ein Clean-HDMI-out-Signal an, bei dem im Bild die Bedienelemente und Menüanzeigen der Kamera ausgeblendet sind, dies  den Zuschauer ablenken oder verwirren könnten.
 
Das kompakte Canon DM-E100 Mikrofon bietet einen hochwertigen Stereoton an. Die Stromversorgung erfolgt über Kamera. Mir dem Windschutz im Lieferumfang ist das Mikrofon optimal für den Vlogging-Einsatz.
 
Das Handstativ bzw. Griffstativ HG-100TBR hat eine integrierte Fernbedienung, mit der man den Auslöser betätigen kann. Der Handgriff gestattet es, bequem verschiedene Aufnahmewinkel zu erreichen.

Canon Academy

Entdecke auch unsere Hacks zum Thema Vlogging

Jetzt anschauen

EOS Ausrüstung für Blogger